Oase ProfiClear Classic Modulfilter mit Phosphatbinder Modul

» Bei Amazon ansehen
Oase Proficlear Classic Phosphatbindermod...

Als Premiumhersteller von Technik zur Wasseraufbereitung bietet Oase unter anderem ein umfassendes Spektrum an Filtersystemen für Teiche an. Dazu zählen Modul-Filter wie das Oase ProfiClear Classic, bestehend aus 5 Modulen, die miteinander kombiniert werden können

So verhindert z.B. das Pumpenkammer-Modul eine übermäßige Verschlammung und das Grobschmutzabscheider-Modul übernimmt die mechanische Reinigung des Teichwassers von Feststoff-Teilchen mit Hilfe von zwei Abscheidesieben. Das Schaumfilter-Modul dagegen kümmert sich als biologischer Filter um die biologische Reinigung des Teichwassers, indem sich Mikroorganismen in den Poren der Schaumstoffeinsätze ansiedeln. Weiterhin wird durch die Bioballs im vierten Modul eine 30 m² große Filteroberfläche zu Verfügung gestellt. Und das fünfte Modul, das Phosphatbinder Modul, auf welches wir hier näher eingehen werden, hemmt das Algenwachstum. Die 5 Module können einzeln bestellt werden.

Die 5 Module des Oase ProfiClear Classic

  1. Modul M1: Pumpenkammer
  2. Modul M2: Grobschmutzabscheider
  3. Modul M3: Schaumfilter
  4. Modul M4: Bioballs
  5. Modul M5: Phosphatbinder Modul

Ausstattung des Phosphatbinder Moduls

Das Gehäuse des Phosphatbinder Moduls besteht aus robustem, glasfasverstärktem Kunststoff und misst 83 x 60 x 82 cm. Im Inneren des Filtermoduls befinden sich 4 Filtersäulen und 6 Filterschwämme. Es gibt einen Wassereinlass und einen Wasserablauf. Zusätzlich verfügt das Filtermodul über einen Schmutzablass, der über einen Zugschieber geöffnet werden kann.

Funktionsweise des Phosphatbinder Moduls

Die Funktionsweise des Phosphatbinder-Moduls stellt sich folgendermaßen dar. Das Wasser gelangt in das Filtermodul, in dem es an den Filterschwämmen vorbei geleitet wird. Dort wird Nitrat in gasförmigen Stickstoff umgewandelt und Phosphate lagern sich in den Filterschwämmen ab. Die sauerstoffarme Umgebung im Filter fördert zudem die Bildung wichtiger Mikroorganismen.

Durch den Entzug von Phosphat aus dem Teichwasser wird dem Wasser ein Stoff entzogen, der lästigen Fadenalgen als Nährstoff dient. Mit dem Phosphatbinder kann man auf diese Weise der Bildung von Fadenalgen vorbeugen.

Das Phosphatbinder Modul ist für Teiche mit unterschiedlichem Fassungsvermögen geeignet. Zum Beispiel ist die Filterleistung des Phosphatbinders für Koiteiche mit einem Wasservolumen von 40 000 Litern ausreichend. Bei Schwimmteichen ohne Fische und ohne Pflanzen reicht die Filterleistung sogar für 80 000 Liter. Und wenn man einen Naturteich mit Pflanzen, aber ohne Fische, vom Phosphat befreien möchte, dann reicht das Filtermodul sogar für 120 000 Liter aus.

Die Leistung der angeschlossenen Teichpumpe sollte bei maximal 12 500 Liter pro Stunde liegen.

Montage: Schwerkraft und Pumpengesteuert

Das Phosphatbinder Modul kann auf ganz unterschiedliche Weise in das Filtersystem integriert werden. Der Filter kann sowohl an Schwerkraft-Teichfilteranlagen als auch an pumpengesteuerte Systeme angeschlossen werden. Zudem kann das Modul eingegraben werden oder einfach überirdisch aufgestellt werden. Lässt man das Modul in die Erde ein, dann sollte man selbstverständlich darauf achten, dass der Schmutzablauf frei ist und man die Reinigung problemlos durchführen kann.

Reinigung

Die Reinigung des Phosphatbinder Moduls gestaltet sich erfreulich unkompliziert. Der Hersteller preist sein Phosphatbinder-Modul als sehr wartungsarm an. Und tatsächlich bekommt muss man den Filter nicht ständig auf seine Verschmutzung hin überprüfen. Durch den integrierten Verschmutzungsanzeiger sieht man, wann eine Reinigung notwendig ist.

Sollte die Reinigung einmal notwendig sein, dann öffnet man mithilfe des Zugschiebers den Schmutzablauf am Boden des Filters. Durch diesen Ablauf kann der grobe Schmutz aus dem Filter laufen. Möchte man den Filter dann noch mit klarem Wasser ausspülen, dann kann ein Schlauch an die inkludierte Kupplung angeschlossen werden. Auf diese Weise kann der Behälter problemlos gereinigt werden.

Fazit: Praktischer Helfer im Kampf gegen Fadenalgen

Lästige Fadenalgen sind ein echtes Ärgernis in Zierteichen. Das ProfiClear Classic Phosphatbinder Modul von Oase entzieht dem Wasser das Phosphat und somit den Nährboden für die Fadenalgen. Das Filtermodul kann auf vielfältige Weise in vorhandene Koi-Filtersysteme der Marke Oase integriert werden und ist zudem erfreulich wartungsarm und pflegeleicht.

» Günstig hier bei Amazon zu kaufen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Gib die Erste Bewertung ab.)
Loading...