Oase ProfiClear Premium Modulfilter (mit Trommelfilter)

» Bei Amazon ansehen
OASE ProfiClear Premium Trommelfilter gep...

Wer in seinem Gartenteich wertvolle Koi ansiedeln möchte, der muss darauf achten, dass sich der Lebensraum der Fische stets in einem hervorragenden Zustand befindet. Denn die Koi reagieren sehr empfindlich auf Veränderungen im Wasser und allein schon die Fütterung kann zum „Umkippen“ des Teiches führen. Damit sich die Kois in dem Teich prächtig entwickeln können, sollte das Wasser eine möglichst konstante Temperatur haben und die Wasserqualität gleichbleibend gut sein.

Für Letzteres ist es sinnvoll etwas tiefer in die Tasche zu greifen und auf Koi-Teichfilter in Profi-Qualität zurückzugreifen. Hierfür kommt beispielsweise der Oase ProfiClear Premium infrage.

 

 

 

Bestandteile des Oase ProfiClear Premium Modul-Teichfilters:

Beim Oase ProfiClear Premium handelt es sich um ein High-End-Teichfiltersystem für Koiteiche „Made in Germany“ ist. Das Filtersystem besteht aus drei Modulen:

1. Trommelfilter Modul
2. Moving Bed Modul
3. Individual Modul



Das Filtersystem kann als Gravitationssystem (Schwerkraftsystem) oder als gepumptes System betrieben werden. Wenn man sich für das gepumpte System entscheidet sollte man darauf achten, die richtige Version zu kaufen, nämlich das „ProfiClear Premiumtrommelfilter gepumpt“-Modul.

Alle anderen Module sind sowohl für gepumpte als auch für schwerkraftsysteme geeignet. Hier behandeln wir die gepumpte Version des Trommelfilters.

Trommelfilter-Modul: Verarbeitung

Das Gehäuse des Trommelfilters misst etwa 83 x 60 x 82 cm und ist aus formstabilem Duroplast und massiver Edelstahlelemente gefertigt. Im Inneren des Filters befindet sich eine auf Rollen gelagerte Trommel, die aus 8 Siebelementen besteht.

Trommelfilter-Modul: Funktionsweise

Das Trommelfilter-Modul übernimmt in diesem Profi-Filtersystem die Vorfilterung. Es kann als Teil des Filtersystems, aber auch einzeln in Betrieb genommen werden. Seine Aufgabe ist es, durch Siebe die groben Schmutzpartikel bis zu 60 µm aus dem Wasser herauszufiltern, bevor diese den biologischen Reinigungsschritt in dem Filter erreichen (das Moving Bed Modul). Dies führt dazu, dass dem Wasser Nährstoffe entzogen werden, aus denen sich Schadstoffe entwickeln können. Das vom groben Schmutz befreite Wasser fließt nun entweder durch den Rücklauf wieder in den Teich oder in weitere Filterbehälter. Der herausgefilterte Schmutz wird durch den Schmutzablauf aus dem Filter gespült.



Angetrieben wird die Trommel durch einen Motor. Dieser Motor wird über den mitgelieferten Mikrocontroller angesteuert. Der Mikrocontroller überwacht auch die Temperatur des Wassers und steuert die Reinigung der Trommel. Für die Reinigung der Siebe in der Trommel gibt es sechs Spüldüsen. Der Wasserdruck (6 bar) für die Spüldüsen wird mit der integrierten Spülpumpe erzeugt. Das Filtermodul hat eine hohe Filterleistung von maximal 25 000 l/h. Beim Gravitationssystem ist sie sogar noch höher: 33 000 l/h.

Leiser Betrieb

Der Trommelfilter zeichnet sich durch eine umfangreiche Geräuschdämmung aus, welche einen besonders leisen Betrieb ermöglicht.

Die Installation des Trommelfilters (gepumpt)

Im Lieferumfang sind sämtlich notwendigen Anschlussadapter, Dichtungen, Anschlusssets für eine Pumpe und einen UV-Filter, Erdspieße für den Controller und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Die Installation des Trommelfilters von Oase in der gepumpten Version ist an sich kein Problem. Zunächst einmal sollte man jedoch bedenken, dass der Trommelfilter allein schon gut 70 kg auf die Waage bringt. Ist der Behälter dann noch mit Wasser gefüllt, ist das Gewicht noch deutlich höher. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Trommelfilter auf Gehwegplatten oder einem betonierten Untergrund aufzustellen. Damit kann man sicherstellen, dass der Filter immer in Waage steht und nicht in den Boden einsinken kann. Empfehlenswert sind 3 Betonplatten, jeweils in der Größe 500 × 500 × 50 mm.

Da es sich bei diesem Modell um einen mit Pumpe betriebenen Filter handelt, kann der Behälter oberhalb des Wasserspiegels aufgestellt werden. Der Behälter muss also nicht in die Erde eingelassen werden. Beim Aufstellen des Behälters sollte man beachten, dass der Einlauf in den Teich (z. B. über Bachlauf) nicht höher als den Auslauf des Filtersystems positioniert werden soll. Das Anschließen von Zu- und Abläufen sollte auch für Laien kein Problem sein.

Beim Anschließen des Filters an den Strom sollte man darauf achten, dass die Stromquelle für den Betrieb im Außenbereich geeignet und intakt ist. Zudem ist es sicherer, wenn die Steckdose, an die man den Filter, die Pumpe (die nicht im Lieferumfang enthalten ist) und die Steuerung anschließt, nicht der Witterung ausgesetzt ist.

Die Steuereinheit kann man mittels der mitgelieferten Erdspieße neben dem Teich platzieren. Beim Hineindrücken der Steuereinheit in den Boden sollte man natürlich umsichtig mit der Technik umgehen. Zudem sollte der Controller in einem ausreichend großen Abstand zum Teich platziert werden und vor Sonnenlicht geschützt werden. Regenwasser oder Spritzwasser können der Steuereinheit grundsätzlich nicht schaden. Der Controller kann auch direkt an eine dafür vorgesehene Stelle an der Wandung des Filterbehälters angebracht werden.

Inbetriebnahme

Bevor man den Trommelfilter in Betrieb nimmt, sollte man sich die Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen. Dort kann man unter anderem nachlesen, wie man den Controller optimal programmiert.

Vor der Inbetriebnahme ist es wichtig, dass alle Anschlüsse auf ihre Festigkeit und Dichtheit überprüft werden.

Zudem muss der Filterbehälter vor der Inbetriebnahme unbedingt bis zur Hälfte mit Wasser befüllt werden. Damit wird verhindert, dass die Spülpumpe trockenläuft.

Vollautomatische-Selbstreinigung des Filters

Die Reinigung geschieht bei diesem Filtermodul vollautomatisch. Die Reinigungsintervalle können über den Mikrocontroller eingestellt werden.



Bei der Reinigung wird Wasser aus den sechs Reinigungsdüsen mit einem Druck von sechs bar auf die Filtertrommel gesprüht. Der grobe Schmutz, der sich in den Filtergittern festgesetzt hat, wird auf diese Weise herausgespült. Das schmutzige Wasser wird dann über den Schmutzablauf aus dem Filter hinausgeleitet.

Die optimale Teichpumpe

Die optimale Teichpumpe für den Gravitationsfall ist die Oase AquaMax Gravity Eco. UVC-Vorklärgeräte, wie Bitron Gravity lassen sich nachschalten, ansonsten kann man sie vorschalten. Für den gepumpten Fall sollte optimalerweise die OASE AquaMax Eco Premium benutzt werden.

Alle Module im Überblick:


youtube Video

>> Moving Bed Modul

>> Individual Modul

Fazit

Der Oase ProfiClear Premium Trommelfilter ist ein Filter für Profis mit höchste Ansprüche, die wertvolle Koi Karpfen züchten möchten und keine Kompromisse bei der Technik eingehen wollen. Der Trommelfilter ist von hoher Qualität, sorgt dank automatischer Selbstreinigung für mehr Komfort bei der Filterreinigung und ist somit ideal für Profi-Fischzüchter. Für Gartenbesitzer dagegen, die lediglich ein paar Goldfische in ihrem Teich halten wollen wäre diese Anschaffung übertrieben. In diesem Fall gibt es günstigere Teichfilter, die den Teich klar halten können, wie z.B. der Oase Biotec 30 Mehrzonen-Durchlauffilter oder der Sun-Sun Mehrkammer-Teichfilter.

» Günstig hier bei Amazon zu kaufen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Gib die Erste Bewertung ab.)
Loading...