Die passende Teichpumpe – Tests und Auswahlkriterien

Teichpumpen befördern Teichwasser in der Filteranlage, wo dieses biologisch und mechanisch gereinigt werden kann. Sie sind praktisch das Herzstück des Reinigungsprozesses. Manche Modelle können einen Bachlauf speisen und andere bieten stimmungsvolle Wasserspiele mit Wasserfontäne und LED-Beleuchtung. Die Auswahl der richtigen Pumpe, sowie die passende Kombination aus Pumpe und Teichfilter entscheidet über die Wasserqualität und einen klaren Teich.

TOP 3 Teichpumpen im Vergleich

 Oase Aquamax Eco TeichpumpeTIP PSP 6500 TeichpumpeOASE Aquamax ECO Classic
Artikel lesenAquaMax Eco Premium 16000T.I.P Bachlaufpumpe PSP 6500AquaMax Eco Classic 5500
Unsere Bewertung
Max. Fördermenge15.600 l/h

6.100 l/h5.300 l/h
max. Förderhöhe5,2 m3,2 m2,8 m
Geeignet fürTeichfilter und BachlaufTeichfilter, Bachlauf und Wasserspiel Teichfilter und Bachlauf
Geeignete Teichfilter - BioTec ScreenMatic Set 54000
- Druckfilter FiltoClear 30000 
- Oase Biotec Premium 80000 
T.I.P. TeichfilterOase BioSmart UVC 16000
Energieverbrauch "Seasonal Flow Control":
optimiert selbständig Wassermenge und Förderhöhe
verbraucht bis zu 30% weniger Strom.
Leistungsaufnahme: 145 Watt
Leistungsaufnahme: 75 WattEnergieeffizienter Motor;
Leistungsaufnahme: 60 Watt
Frostsicherbis – 20 °Ckeine Hersteller Angabennein
Schmutzzufuhr aus weiteren Teichzonendurch Satellitenfilter und Skimmer neinnein
AufstellungGetaucht oder TrockenNur GetauchtGetaucht oder Trocken
Stromkabellänge10 m10 m10 m
Gewicht5,4 kg3,59 kg3,2 kg
Größe
Länge x Breite x Höhe
34 x 28 x 16,5 cm29,5 x 26 x 22 cm28 x 23 x 13 cm
Alle Modelle der Serie im ÜberblickOhne „Seasonal Flow Control“:

Aquamax Eco Premium 4000
Aquamax Eco Premium 6000
Aquamax Eco Premium 8000
Aquamax Eco Premium 10000

Mit „Seasonal Flow Control“:

Aquamax Eco Premium 12000
Aquamax Eco Premium 16000
Aquamax Eco Premium 20000


Bachlaufpumpe PSP 6500
Bachlaufpumpe PSP 7000 ECO
Bachlaufpumpe PSP 10000 ECO
AquaMax Eco Classic 2500
AquaMax Eco Classic 3500
AquaMax Eco Classic 5500
AquaMax Eco Classic 8500
AquaMax Eco Classic 11500
AquaMax Eco Classic 14500

Welche Teichpumpe brauche ich?

1. Berechnung der Pumpenleistung

(ohne Bachlauf / Wasserfall)

Pumpenleistung berechnen

Die erste wichtigeGröße, wenn es um die Auswahl der richtigen Teichpumpe geht, ist die Umwälzrate bzw. Pumpenleistung, d.h. wie viel Liter Wasser pro Stunde durch die Pumpe laufen kann. Oft wird vom Hersteller angegeben, welche Teichpumpe zu einem bestimmten Teichfilter-Modell passt. Man kann sich aber auch selbst nach einem geeigneten Pumpen-Modell umschauen, da in manchen Fällen eine günstigere Lösung gefunden werden kann, als der Hersteller anbietet. Dazu muss man zuerst wissen, wie groß das Volumen des eigenen Teichs ist. Dieses kann durch folgende vereinfachte Formel berechnet werden:

Teichvolumen in m³ = Länge * Breite * ½ Tiefe

Pumpenleistung [l/h] = Teichvolumen* Anzahl Filterungen / 24 h

Die Anzahl Filterungen beziehen sich auf einen Tag, das heißt wie oft wird pro Tag mit dem Teichfilter gefiltert.

Beispiel

Ist der Teich 5 m lang, 5 m breit und 2 m tief ergibt dies nach der oberen Formel ein Teichvolumen von 25 m³. Soll der Teich 4 Mal am Tag gefiltert werden, so müssen umgerechnet 100 m³ Teichwasser pro Tag durch den Filter laufen (25 m³ x 4 Mal). Dies entspricht einer Pumpenleistung von etwa 4,2 m³ /h bzw. 4200 l/h (70 Liter/ Minute). Man bräuchte also eine Teichpumpe mit einer Leistung von mindestens 4200 l/h.  Die Hersteller geben für ihre Pumpen meist an für welche Wassermenge  bzw. Umwälzrate diese geeignet sind. Ein Beispiel für eine passende Pumpe für den Teich mit 25 m³ Volumen wäre z.B. die Oase AquaMax Eco Classic 5500, die 5300 Liter Wasser in der Stunde bewegen kann.

Von den Herstellerangaben kann man jedoch nur ungefähr ableiten, ob die Pumpleistung für die gewünschte Filterleistung ausreichend ist. Denn nicht nur die Wassermenge im Teich entscheidet darüber, welche Teichpumpe benötigt wird, sondern auch der Standort des Teichs, die Bepflanzung oder der Fischbesatz. Je sonniger der Standort des Teichs, je dichter die Bepflanzung und je größer der Fischbesatz, desto mehr muss die Pumpe leisten. Bei der Auswahl der Pumpe kommt es also auch darauf an, ob es ein einfacher Gartenteich mit ein paar Pflanzen ist, ob es ein Fischteich ist oder ob es ein Schwimmteich ist. Für einen Koiteich empfehlen wir z.B. die Aquamax Eco Premium mit einer Leistung von bis zu 15.600 Liter pro Stunde.

Die optimale Teichpumpe für mein Teichfilter

Bei jedem Teichfilter wird die maximal mögliche Pumpenleistung bzw. maximalen Durchflussmenge angegeben. Die Pumpe muss daher so gewählt werden, dass dieser Wert nicht überschritten wird. Andernfalls kann der Teichfilter überlaufen und beschädigt werden. Empfehlenswert ist folgende Vorgehensweise: Zuerst den Teichfilter passend zur Teichgröße wählen und dann die Filterpumpe entsprechend der maximal möglichen Durchflussmenge des Filtersystems kaufen.

Teichpumpe

2. Förderhöhe berücksichtigen

Bei der Wahl der richtigen Bachlaufpumpe kommt es außerdem auf die Förderhöhe (Wassersäule) an. Die Förderhöhe bezieht sich auf den Höhenunterschied, den das Wasser zwischen der Wasseroberfläche bis zur Filteranlage oder bis zu einem Bachlauf überwinden muss. Wer lediglich den Weg von der Wasseroberfläche bis zu einem Filter überwinden muss, der sich direkt neben dem Teich befindet, für den ist die Förderhöhe weniger wichtig. Wer jedoch einen deutlich erhöhten Bachlauf angelegt hat, über den das Wasser in den Teich zurückgeleitet wird, der muss diesen Höhenunterschied beim Kauf seiner Teichpumpe berücksichtigen. Mehr Infos zum Thema Förderhöhe und Bachlaufpumpe erhalten Sie hier.

3. Stromverbrauch senken

Da die Teichpumpe das ganze Jahr mehrere Stunden (bis zu 24 h) pro Tag läuft, sollte man auch auf die Angaben des Herstellers zum Stromverbrauch achten. Denn Schnäppchen werden bei hohem Verbrauch mit der Zeit sehr teuer. Die Aquamax ECO Premium z.B. besitzt eine ausgezeichnete Energiebilanz und spart viel Strom.4

Auf großen Schlauchdurchmesser achten!

Teichpumpe Strom sparendWer mehr Energiekosten sparen möchte sollte auf einen möglichst großen Schlauchdurchmesser achten. Denn je größer der Schlauchdurchmesser, desto kleiner der Widerstand, den die Pumpe überwinden muss, und desto effizienter verrichtet sie ihre Arbeit.

Mit Solarpumpen Strom sparen

Besonders kostensparend sind Solar-Teichpumpen, denn bei denen ist die Energie völlig umsonst. Sie werden nämlich von der Sonne gespeist.

4. Länge der Anschlussleitung

Ein wichtiger Punkt bei dem Kauf einer Teichpumpe ist auch die Anschlussleitung. Diese sollte mindestens 10 m lang sein.

5. Frostsicher

Die meisten Pumpen müssen im Winter aus dem Teich entnommen werden, da sie bei den niedrigen Temperaturen beschädigt werden können. Wer seine Teichpumpe auch im Winter im Teichwasser belassen möchte, sollte sich für eine frostsichere Teichpumpe entscheiden, wie die Oase Aquamax ECO Classic oder ECO Premium.

6. Sicherheitsaspekte bei Schwimmteichpumpen

Da Wasser Strom leitet und Menschen im Wasser baden, müssen bei Schwimmteichen besondere Richtlinien bei Aufstellung der Pumpe beachtet werden, die vom Verband der Elektrotechnik vorgegeben werden. Grundsätzlich werden Schwimmteichpumpen außerhalb des Wassers platziert oder alternativ sollte eine Teichpumpe gewählt werden, die mit Niedrigspannung arbeitet (12 Volt). Ein Beispiel für eine 12 Volt-Pumpe ist die OASE AquaMax Eco Premium 12000 / 12 V, welche bei Amazon erhältlich ist. Diese Art von Teichpumpen, die im Wasser getaucht werden dürfen, werden auch Tauchpumpen genannt.

Charakteristisch für Schwimmteichpumpen ist auch, die Trennung von strom- und wasserführenden Teilen. Bevor Sie eine Pumpe in Ihrem Schwimmteich installieren, ist es empfehlenswert sich vorher von einem Spezialisten beraten zu lassen.

Teichpumpen im Test

Die Qualität einer Teichpumpe lässt sich nicht allein aufgrund ihrer Bauweise beurteilen. Wie gut eine Teichpumpe wirklich ist, das zeigt sich immer erst in der Praxis. Leider gab es noch keinen ausführlichen Teichpumpen Test durch Stiftung Warentest, dafür aber von einigen bekannten Testmagazinen.

Teichpumpen Test im „selbst ist der Mann“  (07/09)

Der Testsieger

Bei den bisherigen Praxistests durch bekannter Testmagazine fallen vor allen Oase Teichpumpen als Modelle mit Spitzenleistung auf. So wurde die Teichpumpe „OASE Aquamax Eco 6000“ Testsieger im „Teichpumpen Test (selbst ist der Mann 07/09)“. Dabei wurden insgesamt 11 Teichpumpen unterschiedlicher Hersteller getestet.

Wie hat sich der Testsieger die Bestnote verdient? Vor allem durch die niedrigen Energiekosten und die einfache Handhabung. Zudem ist die Oase Pumpe einfach und schnell aufzubauen, steht standfest im Wasser und die Reinigung und die Entleerung sind unkompliziert. Im Test gab es keine große Abweichung zwischen der tatsächlichen Förderleistung und der vom Hersteller angegebenen. Es wurde eine Leistungsaufnahme von 57 Watt gemessen und angegeben waren 60 Watt. Den Einfrier-Test hat sie ebenfalls ohne Probleme überstanden. Die Verarbeitungsqualität wurde mit 5 von 6 Punkten bewertet und der Sicherheitscheck verlief positiv. Allein die Anschlussleitung war 25 cm kürzer als vorgeschrieben.

Als ein kleiner Nachteil kann der etwas höhere Preis der OASE Teichpumpe Eco 6000 angesehen werden im Vergleich zu den Konkurrenz-Teichpumpen. Dieser relativiert sich jedoch mit der Zeit durch den niedrigeren Energieverbrauch. Die Pumpe PSP 6500 von TIP ist z.B. zwar ein Schnäppchen, brauchte aber im Test ein Drittel mehr Strom bei vergleichbarer Fördermenge. Mit der Zeit entstehen also umso mehr Kosten, wodurch langfristig diese Pumpe deutlich teurer wird als die OASE Pumpe. Die Billigpumpe von Neptun aus dem Bauhaus-Baumark mit einem Preis unter 50 Euro ist ebenfalls nicht empfehlenswert, da sie fast doppelt so viel Energie verbraucht im Vergleich zu dem Testsieger.

Den zweiten Platz belegte die TIP PSP 6500, die mit ihrem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen konnte. Die MESSNER eco-X 4500 hatte kleine Mängel bei den Sicherheitshinweisen erhielt aber ebenfalls eine gute Gesamtnote von 2,3. Die GARDENA FSP 5500 Economic mit der maximalen Fördermenge von 5300 l/h wurde als eine leicht zu handhabende Pumpe im Test bezeichnet und erhielt eine Note von 2,4.

Teichumpen mit Schwachstellen

Das am schlechtesten bewertete Modell in diesem Teichpumpen Test war die „VELDA High Stream 8000“. Diese zeigte im Sicherheitscheck eine defekte Isolation.

Schwächen bei den Punkten Energieverbrauch und Handhabung wurden bei den Teichpumpen „TETRA POND CFP 3500“ und „HEISSNER P 4100-00“ festgestellt. Die Sicherheitshinweise waren unvollständig und die Bedienungsanleitung zu knapp.

Teichpumpen Test im „Heimwerker Test“ (05/2011)

In dem Teichpumpen Test von heimwerker-test.de wurde ebenfalls ein Oase-Modell mit der bestmöglichen Bewertung (5 von 5 Sternen) gekürt: die Oase Teichpumpe Aquamax ECO 8000. Diese punktete mit der geringsten Stromaufnahme. Ein aktuelleres Modell ist die OASE Aquamax ECO Premium 8000. Diese gibt es auch in der leistungsstärkeren Variante: AquaMax Eco Premium 16000.

Weiterführende Links und Quellen zum Thema Gartenteichpumpen Test

Einen guten Überblick zum Thema Gartenteichpumpen-Arten und wichtige Kriterien für einen Gartenteichpumpen Test können Sie auch unter dem verlinkten Beitrag nachlesen. Mehr Infos zum Thema „Teichpumpe reinigen“ finden Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00/5 aus 2 Bewertungen)
Loading...